Dufte Typen

Gerüche erwecken Gefühle, erinnern uns an Orte und Menschen und haben einen starken Effekt auf unseren Körper. Sie haben einen direkten Einfluss auf unser Gehirn und Körper durch unser Nervensystem. Gerüche sind also nicht zu unterschätzen. Wir reagieren sehr schnell auf Geruchseindrücke. Der in der Nase beginnende Geruchsnerv ist im Prinzip direkt mit dem Gehirn und den Teilen verbunden, die Emotionen, Stimmung und Gedächtnis steuern: dem limbischen System und der Amygdala. Über unser autonomes Nervensystem steuern diese Teile des Gehirns auch unsere Reaktion in Stresssituationen. Deshalb wirken sich Gerüche bemerkbar auf unsere Stimmung aus. Lesen Sie hier, welcher Duft zu Ihrer momentanen Lebenssituation passt.

Für Hausfrauen/-männner

Orange – Mandarine

  • Harmonisiert
  • Beruhigt

 

Für Gestresste

Gergmotte – Akazienblüte

  • Beruhigt
  • Löst Ängste und Verspannungen

 

Für Nordländer

Edeltanne – Fichtennadel

  • Typischer Saunaduft

 

Für Atemlose

Eukalyptus

  • Stimuliert den Atem

 

Für Schlechtgelaunte

Neroli

  • Beruhigend
  • Entspannend
  • Stimmungsaufhellend

 

Für Sportler

Pfefferminz – Menthol

  • Entspannte die Muskeln

 

Für Studenten

Zitrone

  • Hellt die Stimmung auf
  • Regt an
  • Fördert die Konzentration

 

Für Geschwächte

Latschenkiefer

  • Erleichtert das Atemen
  • Hemmt Keime
  • Fördert die Durchblutung

 

Für Hustende

Nadelöl

  • Abhusten erleichternd
  • Atemvertiefend
  • Anregend
  • Muskelentspannend